Politisch gestalten

Wir vertreten die Interessen der elektro- und informationstechnischen Betriebe gegenüber Politik und Öffentlichkeit und setzen uns konsequent für wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen am Standort Schleswig-Holstein ein.

Mit Nachdruck und Augenmaß verhandeln

Wir engagieren uns für Flexibilität und für wirtschaftlich tragfähige Tarifverträge.

Fundiert beraten

Wir bieten unseren Mitgliedern fundierten Rat zu Fragen der Elektrobranche und unterstützen sie darin, im harten Wettbewerb der sich verändernden Märkte zu gewinnen.

Innovation und Qualität

Wir transportieren das Innovations- und Qualitätsimage unserer Mitgliedsunternehmen mit vielfältigen kommunikativen Maßnahmen in den nationalen Markt.

Kontakte knüpfen.

Über 800 Elektrohandwerksbetriebe mit ihren Führungs- und Fachkräften bilden ein einzigartiges Netzwerk für Know-how, lohnende Kontakte und neue Kooperation.

Fit für die Zukunft machen.

Das Kompetenz- und Qualifizierungsprogramm unserer Partner beantwortet in hochklassigen Seminaren und Workshops die aktuellsten und dringlichsten Praxis-, Trend- und Zukunftsfragen der Branche.

Standards setzen.

Wir bündeln und kommunizieren die aktuellen Standards und Normen der Elektrobranche und verankern sie in den Unternehmen mit Gütesiegeln und Zertifizierungen, Beratungen und Seminaren.

Berufsbilder gestalten.

Im Dialog mit Praxisexperten schreibt der Landesinnungsverband die Berufsbilder unserer Branche fort und gibt Orientierung für die Elektroprofis von morgen.

Engagiert vertreten.

Wir vertreten die Interessen unserer Schleswig-Holsteinischen Mitgliedsunternehmen auf Bundesebene engagiert, transparent und konsequent.

AUSBILDUNGSPLATZ
SUCHE

Hier erfährst Du alles über DEINE Karriere im E-Handwerk!

DER E-CHECK –
SICHER IST SICHER

Wie sicher sind Ihr Zuhause und Ihr Betrieb?

FACHBETRIEBS-
SUCHE

Über 20.000 Elektrofachbetriebe deutschlandweit.

ONLINE-
SHOP

Werbemittel, Prüfprotokolle, E-CHECK-Plaketten u.v.m.

Aktuelle Meldungen

GET Nord und DIvB vereinbaren Kooperation

Ausdruck der zunehmenden Elektrifizierung

Hamburg, 29. September 2022 – Die GET Nord, die bundesweit einzige gemeinsame Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima und führende gebäudetechnische Fachmesse im Norden, erweitert ihr Spektrum um den Brandschutz. Exklusiver Partner für alle Brandschutzthemen der vom 17. bis 19. November in Hamburg stattfindenden Veranstaltung ist das Deutsche Institut für vorbeugenden Brandschutz (DIvB).

Foto: Hamburg Messe und Congress GmbH, Stephan Wallocha

Weiterlesen …

GET Nord: Clever trifft Smart für mehr Energieeffizienz im Gebäudesektor

Der Gebäudesektor hat einen erheblichen Einfluss auf die deutsche Klimabilanz. 2018 betrugen die CO2-Emissionen in diesem Bereich rund 120 Millionen Tonnen. Dabei ist der Ausstoß von Treibhausgasen aus der Baustoff-Produktion oder der Gewinnung von Strom und Fernwärme für die Gebäudenutzung noch gar nicht berücksichtigt. Ein Bereich also, in dem immense Einsparpotenziale schlummern – nicht nur in Zeiten der Klimakrise und Energieverknappung. Auf der Fachmesse GET Nord vom 17. bis 19. November 2022 erhalten Architekten, Planer und das Handwerk wichtige Orientierung für die Verbesserung der Energieeffizienz in Gebäuden sowie wertvolle Impulse zur Konzeption nachhaltiger Neubauten und der energetischen Modernisierung von Bestandsgebäuden.

Foto: Hamburg Messe und Congress GmbH, Romanus Fuhrmann

Weiterlesen …

Start ins neue Ausbildungsjahr mit praktischer E-Zubis App

Tausende Elektro- und Informationshandwerker/-innen sind bereits ins Ausbildungsjahr 2022 gestartet, viele weitere folgen im September. Ihnen sowie ihren Ausbildungsbetrieben bietet das digitale Berichtsheft E-Zubis App mehr Transparenz bei der Dokumentation von Lerninhalten. Papierberge gehören damit der Vergangenheit an. Entsprechend großer Beliebtheit erfreut sich das e-handwerkliche Tool, das zeigen die wachsenden Abo-Zahlen.

Weiterlesen …

E-Handwerker sind Klimaschützer und Fortschrittmacher

Klimarelevante Tätigkeiten machen einen immer größer werdenden Bestandteil des elektrohandwerklichen Leistungsportfolios aus. Schließlich gäbe es ohne Unterstützung der E-Handwerke weder einen Hochlauf der E-Mobilität, noch wären die ambitionierten Ziele im Photovoltaik-Bereich und der Umstieg von fossilen zu erneuerbaren Energieträgern erreichbar.

 

Weiterlesen …

Bewerben Sie sich jetzt für den Lichtpreis 2022

Elektrohandwerker aus Norddeutschland können sich hierfür mit interessanten Lichtprojekten bewerben. Federführend beim Wettbewerb um den Lichtpreis ist der NFE Norddeutscher Fachverband Elektro- und Informationstechnik mit Sitz in Hamburg.

Weiterlesen …

Was twittert das
E-Handwerk?

Cookie-Hinweis: Bitte beachten Sie vor dem Besuch unserer Timeline die Datenschutzhinweise von Twitter.

Die neue ehn direkt.
Einloggen und lesen!